Helen Klaus

P O

L Y

Roman

Poly ist Roman. Poly ist queer. Poly ist Polyamor.

Poly braucht deine Unterstützung!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Berlin & München. Als Evi noch frisch mit Klaus zusammen war, hat sie ihn für seinen Freigeist bewundert. Mittlerweile läuft es zwischen den beiden aber nicht so. Sie streiten sich häufiger, vor allem, seitdem sie ihre Beziehung geöffnet haben. Klaus quält die Eifersucht, denn er spürt: Evis Zweitpartner Jan wird von Tag zu Tag wichtiger für sie. Dass Jans Primärpartnerin Lore auch Evis beste Freundin ist, macht die Situation nicht unbedingt leichter…

Damit „Poly“ bald auch bei dir einziehen kann, brauchen wir deine Hilfe! Das Manuskript ist fertig geschrieben und wartet geduldig auf Lektorat, Korrektorat, Satz und Druck.

Sobald Poly gedruckt ist, bekommst du deine Bestellung direkt nach Hause geschickt.

Das Beste: Du bist Teil des Buches und unterstützt uns dabei, Polyamorie in der Literatur eine größere Bühne zu geben. Als Dankeschön erscheinst du ganz persönlich in den Danksagungen im Buch. (Natürlich kannst du auch ein Pseudonym verwenden. Wenn du nicht genannt werden möchtest, schreib uns einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular unten auf der Seite.)

%

Fundingziel: 6.000

✔️ Polyamorie
✔️ Großstadtroman
✔️ verschiedene Handlungsstränge

Über die Autorin

Helen Klaus, geboren 1983, ist Autorin und Feministin. Mit den verschiedenen Spielarten der Liebe hat sie sich schon für die Anthologie Abgeranzte Liebe auseinandergesetzt, die 2019 erschien. In ihrem Roman geht es jetzt um die romantische Liebe und um die drängende Frage: Gibt es überhaupt eine richtige Art zu lieben? Und ist Monogamie vielleicht nur ein valides Beziehungsmodell unter vielen? Anlass und Inspiration zur Recherche gab ihr ein Netzwerk aus wunderbaren polyamoren Menschen, in dem alle das Liebes- und Beziehungsglück auf ganz eigene Weise suchen und finden. Seit 2018 ist Helen Klaus aktives Mitglied bei Frauenstudien München e.V. und organisiert mit dem Filmclub einen Denkraum für feministische Debatten, Ideen und Alternativen.

 

Blick ins Buch

Teile deine Begeisterung für dieses Buch

Über Kunst zu lesen, ist gut. Kunst zu erleben ist besser. Deshalb soll die Kunst nicht nur zwischen den Zeilen von „Poly“ stehen, sondern auch zwischen deinen Seiten. So wie Evis Partner, Künstler Klaus, den Pinsel schwingt, sich selbst und seinen Stil in der pulsierenden Hauptstadt Berlin sucht und Farbe in die Geschichte bringt, zaubert Künstlerin Corinna Naumann Farbe in dein Leseerlebnis, indem sie besondere Lesezeichen nur für dich und unser Projekt „Poly“ entwirft.

Corinna Naumann, geboren 1980, ist freischaffende Künstlerin und malt und zeichnet Gefühle, Portraits, phantastische Landschaften und surreale Metamorphosen. Dabei ist sie, wie die Charaktere im Buch, nicht mit einer Technik oder einer Thematik zufrieden, sondern liebt und kombiniert spielerisch ihr inzwischen weites Spektrum an Techniken und Genres. Auch in ihrem Leben suchte sie ihr Glück zuerst in herkömmlichen Strukturen, und näherte sich über Gesellinnenabschluss und Magisterstudium ihrem Künstlerleben an, bei dem sie natürlich noch immer in Kompromissen lebt – verschiedene Arbeit anderswo, um sich ihre Kunst und ein Wohnungsatelier zu ermöglichen. Aber: Nun sind es Kompromisse, die sie gerne eingeht.

Ihre Werke sind in Privat-, Firmen- und Museumsbesitz, 2016 gewann sie ihren ersten dotierten Publikumspreis.

 

Warum machen wir Crowdpublishing?

Wir wollen dir nicht sagen: Zack – da ist ein Buch. Kauf! Lies! Wir wollen dich fragen: Was möchtest du von einem Buch? Veröffentliche es mit uns! Wir freuen uns, wenn du uns dabei hilfst, das, was DU lesen möchtest, auf Papier und in dein Bücherregal zu bringen.

Das Polykül

Beziehungsweise-unverblümt
im gegenteil!
@diebuecherkatzen

Hier könnte dein Blog stehen!